Die LBV-Ökostation in Helmbrechts - Umweltbildung und Artenschutz im Landkreis Hof

 

Seit 2002 begrüßt die LBV-Ökostation Helmbrechts umweltinteressierte Besucherinnen und Besucher. Sie hat sich zu dem Anlaufzentrum für Arten- und Bioptopschutz, aber auch dem Thema Nachhaltigkeit im Landkreis Hof entwickelt.

So findet hier die hervorragend zur Landschaftspflege geeignete Schafrasse "Ostpreussische Skudde" ebenso wieder eine Heimat, wie die durch den massiven Wandel in der Landwirtschaft vom Aussterben bedrohten Wiesenbrüter.

Verschiedene Bienenarten, viele in unseren Gewässern im Bestand bedrohte Krebs-, Muschel-, Insekten-, Amphibien- und Fischarten, ebenso wie die zur Landschaftspflege eingesetzte Nutzschafrasse Skudde und seit 2017 auch Araukana Hühner finden auf dem Areal der LBV-Ökostation in Helmbrechts eine Heimat. Aktive Mitglieder der LBV-Kreisgruppe Hof betreiben zudem Artenschutzprojekte und führen seit vielen Jahren das Integrierte Monitoring zum Singvogelbestand (IMS) durch. Auf über 50 Hektar LBV-eigener Flächen im Landkreis Hof bieten wir bedrohten Tieren und Pflanzen einen Zufluchtsort.

 

Der Betrieb unserer Station, die Artenhilfsprojekte und die Flächenpflege verstehen wir als Dienst an einer lebenswerten Umwelt im Landkreis und der Stadt Hof.

 

Deshalb unsere herzliche Bitte: erhalten wir gemeinsam unsere Ökostation Helmbrechts!  Werden auch Sie Ökostationspate und treten Sie dem Freundeskreis Ökostation Helmbrechts bei!

 

Sparkasse Hochfranken

IBAN: DE11 7805 00000 220 331 722

BYLADEM1HOF

 

Herzlichen Dank!

 

 

 

Noch kein Pate? Dann ab zur Ökostation Helmbrechts...

 

...denn dort wartet das wahrscheinlich süßeste Patenkind Oberfrankens!!

Die Ökostation Helmbrechts besitzt nun schon seit einigen Jahren eine besondere Schafherde,  ostpreußische Skudden, eine relativ kleine, sehr gut zur Landschaftspflege geeignete Schafrasse;Leider ist es kaum mehr möglich die Herde alleine zu finanzieren, deshalb suchen unsere neugeborenen Lämmer (ab April 2019) aber auch einige deren Mütter nach Paten. Sobald Sie eine Patenschaft übernehmen, dürfen Sie natürlich Ihrem Lamm einen Wunschnamen geben und erhalten eine Patenschaftsurkunde für zunächst ein Jahr. Die Patenschaft kann dann optional immer wieder für ein weiteres Jahr verlängert werden.

Veranstaltungsreihe - Basisprojekt 2019

 

Auch in diesem Jahr findet im Rahmen zahlreicher Umweltbildungsveranstaltungen das Schulklassen- und Jahresprogramm an der Ökostation Helmbrechts statt. Die nun über längere Zeit bewährten Umweltbildungsangebote, sollen auch 2019 wieder interessierten Kinder, Jugend- und Erwachsenengruppen die Möglichkeit bieten, sich in verschiedensten Modulen und Workshops mit unserer heimischen Umwelt genauer auseinander zu setzen und besonders auch die jüngeren Besucher bereits zu umweltbewusstem und nachhaltigem Denken und Handeln im Sinne der BNE anregen. Unter dem Motto "Wald, Wasser, Wiese: Warum Artenvielfalt so wichtig ist" wird das Jahres- sowie auch das Schulklassenprogramm 2019 vom bewährten Team der LBV-Ökostation Helmbrechts durchgeführt.

 

Folgende Module und Workshops bietet das Jahres- und Schulklassenprogramm :

 

> Modul M1: Leben in Teich und Tümpel

 

> Modul M2: Biodiversität Bach

 

> Modul M3: Heimische Fische

 

> Modul M4: Lebensraum Hecke und Wald

 

> Modul M5: Biene, Schaf & die Henne "Berta"

 

> Modul M6: Was fliegt denn da?

 

> Modul M7: Gesund & lecker - Gemüse aus dem eigenen Garten

 

 

> Workshop WS1: Bienen & Honig

 

> Workshop WS2: Nistkästen, Fledermausquartiere und Insektenhotels einfach selbst bauen 

 

gefördert wird das Projekt durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

 

 

 

 

Modellprojekt 2019

 

"Krebs, Karausche, Karpfen und Co - wie nachhaltige Teichwirtschaft die Artenvielfalt erhält!"

  

Im Rahmen des Modellprojektes 2019 - soll anhand der in Oberfranken traditionell verankerten Fisch- und Teichwirtschaft den Teilnehmenden gezeigt werden wie lokale, & nachhaltige Lebensmittelproduktion auch dem Artenschutz dienlich sein kann. Anhand von vom Aussterben bedrohten Arten, wie dem Edelkrebs (astacus,astacus) und der mittlerweilen auch im Bestand bedrohten Karausche, soll gezeigt werden, wie diese durch Kombinationsbesatz und Teichbaumaßnahmen im Karpfenteich wieder angesiedelt werden können.

Folgende Module und Workshops werden im Projekt angeboten.

 

Übersicht Module:

 

>Modul 1: Der Karpfen Kuno & seine Nachbarn - warum nachhaltige Teichwirtschaft die Artenvielfalt erhält

 

>Modul 2: Wasserfest an der Ökostation Helmbrechts - warum das Element Wasser so kostbar ist

 

 

Übersicht Workshops:

 

>Workshop 1: Krebsburgen bauen - wie helfe ich dem Edlen-Krebs in meinem Teich?

 

>Workshop 2: Bau eines Beobachtungssteges - Biodiversität im Wasser erleben

 

>Workshop 3: Erntedank - Abfischen eines fränkischen Karpfenteiches

 

 

 

Gefördert wird das Projekt durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbrauerschutz

 

 

 

 

 

 

 


Unsere Lämmer sind bald da! Ende April suchen wir neue "Schafpaten"

Unsere Lämmer sind da!

Führungen und Workshops in der Ökostation Helmbrechts

 

Für alle Umweltbildungsveranstaltungen berechnen wir einen Unkostenbeitrag von 1,50 - € / Teilnehmer / Schulstunde (Unter 5 Teilnehmer fällt die Veranstaltung aus). Das für die Module benötigte Arbeitsmaterial wird von der Ökostation Helmbrechts gestellt. Bei Workshops ist der Materialpreis vorher zu erfragen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

Der Habicht - Vogel des Jahres 2015

Wasseramselprojekt

Schafstallanbau

 

 

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
PraktikantInnen gesucht
Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION