Der Große Kornberg – unterschätzter Rückzugsort

Durch Anklicken der Bilder, können Sie diese vergößern.

Alle diese Arten leben oder wachsen fast unbemerkt in den Wäldern am Kornberg oder durchstreifen sie. Hohltauben, Raufuß-, Wald- und Sperlingskauz und der Schwarzstorch brüten hier Jahr für Jahr. Die Wälder sind durchzogen von Wildtierwanderkorridoren. Die Wildkatze ist vermutlich heimisch. Für den Luchs gilt das Gebiet, laut LfU, als potenzieller Lebensraum. Mit der nun geplanten ganzjährigen intensiven Freizeit- und der bereits bestehenden forstwirtschaftlichen Nutzung des Waldgebietes wird störungsarmer Lebensraum verloren gehen. Gerade für den Schwarzstorch, als sehr störempfindliche Art, ist diese Entwicklung fatal. (Nicht alle der Aufnahmen entstanden am Kornberg. Es geht darum, einige der vorkommenden und der potenziell vorkommenden Arten zu zeigen.)

Wie auch beim Höllental sehen wir die Einrichtung eines Mountainbike-Trailparkes als eventtouristisches Projekt. Hier wie da wird die Natur zur bloßen Kulisse ohne Rücksicht auf die bestehenden intakten Lebensräume degradiert.

 

Nach der Auseinandersetzung mit den entsprechenden Passagen aus der Bayerischen Verfassung, dem Bayerischen Naturschutz-

gesetz, dem Regionalplan Oberfranken-Ost sowie der Landschaftschutzgebietsverordnung und dem Bayerischen Waldgesetz, ist zu fragen, wie derartige Planungen überhaupt in Angriff genommen werden konnten?

 

Auf die bestehenden Gegensätze sind wir als Kreisgruppe mit einer Einwendung zu den Bauanträgen im November 2019 eingegangen. Auf unser damaliges Schreiben wurde nicht reagiert.

Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bau des Mountainbike-Trailparkes am Großen Kornberg startete am 29.12.2020

Mitten in der Pause um den Jahreswechsel, die pandemiebedingt länger ausfallen wird als gewöhnlich, startet im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens zum Mountainbike-Trailpark mit Pädagogischem Bewegungspark am Großen Kornberg die Öffentlichkeitsbeteiligung.

Zur direkten Einsicht liegen die Unterlagen im Landratsamt Wunsiedel  und in den Rathäusern in Schönwald, Schwarzenbach an der Saale, Rehau, Kirchenlamitz und Marktleuthen aus. Zugang nur mit telefonischer Voranmeldung.

Einsichtnahme bis 28.1.2021 möglich.

Auf der Interneseite des Landratsamtes Wunsiedel sind alle Unterlagen einsehbar.

 

Für uns als Naturschutzverband liegt besonderes Gewicht auf den Inhalten der speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung und dem Bericht zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP). Für alle betroffenen Bürger sollten die beiden Allgemeinverfügungen der Landratsämter Hof und Wunsiedel von besonderem Interesse sein. Die erwarteten Besuchermengen, man geht von Planerseite von 30.000 Besuchern pro Jahr aus, machen die Einrichtung von Wildschutzzonen notwendig, um Rückzugsgebiete für wildlebende Tiere, darunter EU-relevante Arten wie Luchs, Wolf und Wildkatze, aber auch Auerwild und Schwarzstorch zu bewahren.

Das bringt natürlich Einschränkungen im Betretungsrecht des Waldgebietes mit sich. Bitte bedenken Sie, dass dies ohne den Bau des Trailparkes, die damit verbundene Vermarktung und die so erzeugte, sehr wahrscheinliche touristische Übernutzung des Kornberges, nicht erforderlich wäre.

 

Bis zum 28. Februar 2021 besteht die Möglichkeit, seine Stimme in Form von Einwendungen zum Bauprojekt zu erheben.

Wir bitten Sie hiermit, von Ihrem Recht Gebrauch zu machen und zu helfen, ein Stück Natur vor der völligen Vermarktung für eventtouristische Zwecke zu bewahren. Unser Reichtum im Landkreis besteht in den noch wenigen relativ ruhigen Naturarealen, erhalten wir diese für die mehr und mehr in Bedrängnis geratenden Wildtiere und natürlich für nachfolgende Generationen.

Hiermit möchten wir Ihnen einige Hilfestellungen und Anregungen zum Verfassen einer Einwendung zum geplanten Bau des MtB-Parks am Großen Kornberg geben.

 

Die gesamten Unterlagen zum Mountainbike-Trailpark sind unter folgendem Link einsehbar und/oder herunterzuladen:

 

https://www.landkreis-wunsiedel.de/landkreis/oeffentliche-bekanntmachung/errichtung-eines-mountainbike-parks-mit-lernparcours

 

Ihre Einwendung muss bis spätestens

einschließlich 28. Februar 2021 schriftlich beim

 

Landratsamt Wunsiedel i. Fichtelgebirge, Jean-Paul-Straße 9, 95632 Wunsiedel

 

eingehen.

 

Bitte versehen Sie das Schreiben mit Absender, Datum und Unterschrift!

 

 

 Im Betreff muss stehen:

 

Einwendung im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung zu folgender Bekanntmachung:

 

Öffentliche Bekanntmachung der Auslegung der Unterlagen der Umweltverträglich-
keitsprüfung im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens „Interaktiver MTB-Park mit Lernparcours“

 

Durchführung eines Baugenehmigungsverfahrens mit erforderlicher Rodungserlaubnis und Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG)

 

Bitte fordern Sie vom Amt eine Eingangsbestätigung Ihres Schreibens oder versenden Sie Ihren Brief als Einschreiben mit Rückschein.

 

In der PDF-Datei finden Sie Anregungen

und Unterstützung für das Verfassen einer Einwendung.

 

Einwendungstipps_MtB-Park.pdf
Adobe Acrobat Dokument 106.0 KB